Das Portal „Unternehmensmuseen online – UMO“ ist ein Online-Verzeichnis von Unternehmensmuseen. Im Portal präsentieren sich die unternehmensbezogenen Dauerausstellungen und bieten Kontaktdaten, Öffnungszeiten und -modalitäten und weisen auf ihre Sonderausstellungen hin.
Das UMO wird von der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Network Corporate Museums getragen.
X

FC Bayern Erlebniswelt

Tauchen Sie ein in die Geschichte des FC Bayern München und erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den deutschen Rekordmeister: Im Mai 2012 hat der FC Bayern München in der Allianz Arena die FC Bayern Erlebniswelt eröffnet. Mit über 3.000 qm Ausstellungsfläche ist die FC Bayern Erlebniswelt das größte Vereinsmuseum Deutschlands. Besucher können sich auf eine Zeitreise von der Gründung des FC Bayern bis in die Gegenwart begeben. Mit herausragenden Exponaten und innovativer Medientechnik bietet die FC Bayern Erlebniswelt dem Gast eine faszinierende Mischung aus Information, ...
BASF Coatings GmbH

Museum für Lackkunst

Das im Herzen der Stadt gelegene Museum für Lackkunst ist weltweit das einzige seiner Art. Die umfangreiche Sammlung des Museums umfasst etwa zweitausend Exponate aus Ostasien, Europa und der islamischen Welt mit Objekten aus über zwei Jahrtausenden, die dem Besucher in wechselnder Komposition vorgestellt werden. Die Faszination, die bereits die Architektur des Gebäudes auf den Gast ausübt, setzt sich im Inneren des Museums fort. Ästhetik und Schönheit der nach Regionen gegliederten Kunstwerke erschließen sich dem Betrachter auf den ersten Blick - ihre Kostbarkeit wird umso deutlicher, ...
Zeitschalter gGmbH

Umspannwerk Recklinghausen - Museum Strom und Leben

Umspannwerk Recklinghausen – Museum Strom und Leben Als die Vereinigten Elektrizitätswerke Westfalen im Februar 1928 das Umspannwerk Recklinghausen in Betrieb nahmen, ahnte niemand, dass dies einmal der Standort einer ungewöhnlichen Kombination aus Industriedenkmal, moderner Betriebsstätte und einem Museum sein sollte. Direkt an der Herner Stadtgrenze an Emscher und Rhein-Herne-Kanal gelegen, umfasste die Anlage damals fünf Gebäude: ein 110.000-Volt- und ein 10.000-Volt-Schalthaus, eine Leitwarte, ein Wohnhaus für die Mitarbeiter sowie ein Trafohaus. Nach diversen Umbauten in den ...