Das Portal „Unternehmensmuseen online – UMO“ ist ein Online-Verzeichnis von Unternehmensmuseen. Im Portal präsentieren sich die unternehmensbezogenen Dauerausstellungen und bieten Kontaktdaten, Öffnungszeiten und -modalitäten und weisen auf ihre Sonderausstellungen hin.
Das UMO wird von der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Network Corporate Museums getragen.
X
Deutsche Bahn Stiftung gGmbH

DB Museum

Willkommen im DB Museum Nürnberg. Machen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit der Eisenbahn in Deutschland. Im DB Museum Nürnberg gibt es für jeden etwas zu entdecken! Wie kam die Eisenbahn nach Deutschland? Seit wann gibt es Speisewagen im Zug? Und wer hat eigentlich den ICE erfunden? Unsere historischen Ausstellungsobjekte, vom königlichen Salonwagen bis zur Werbeschallplatte, erzählen viele spannende Geschichten von der Eisenbahn. Unsere Sammlungs -und Dokumentationsstelle: Die Sammlungen des DB Museums umfassen rund 2.500 Regalmeter Dokumente, über eine Million Fotos ...
Industriehaus Pforzheim GmbH

SCHMUCKWELTEN Pforzheim

Wie schmeckt Gold... wie fühlt es sich an? Besuchen Sie Europas größtes Schmuck und Uhren Haus. 250 Jahre Kompetenz und Tradition. Ein hautnahes Erlebnis – spannende Themenräume, Gläserne Manufaktur und eine Werkstatt zum Mitmachen! In der Einkaufswelt finden Sie Schmuck direkt aus der Goldstadt Pforzheim sowie internationale Fashion- und Luxusprodukte – eine einzigartige Auswahl aus über 200 Schmuck- und Uhrenmarken in allen Preislagen. Goldene Fantasien werden in den SCHMUCKWELTEN Pforzheim Wirklichkeit, nicht nur in Form von hochwertigem Schmuck. Gold ist hier in dem ...
F. G. Conzen GmbH

CONZEN Rahmenmuseum im Alten Haus

Im "Alten Haus" präsentiert CONZEN eine einmalige Sammlung historischer Rahmen von der Gotik bis zum Jugendstil. Das "Alte Haus" in der Bilker Straße wurde im Zuge der Stadterweiterung der Stadt Düsseldorf unter dem damaligen Kurfürsten Karl Theodor Ende des 18. Jahrhunderts erbaut. 1959 erwarb die Familie Conzen dieses Haus von der Stadt Düsseldorf und restaurierte es sehr aufwendig. Soweit wie möglich, wurden die alten Stuckarbeiten ergänzt, eine Originaltreppe aus dem 18. Jahrhundert wurde in das Haus eingebaut. Es beherbergt eine wohl einzigartige Original-Rahmensammlung ...